Photographie

Mein kleines Canon – Sammelsurium

Und hiermit gehe ich so auf die Photo-Pirsch:

Kamera

  • 600D
    Meine alte 600D

    als Kamera kommt bei mir momentan die Canon EOS 70d zum Einsatz. Sie hat die 600d bei mir abgelöst, welche mein Einstieg in die digitale Welt der Spiegelreflexkameras war.

Objektive

  • Canon EF-S 10-18mm; f4.5-5.6
    • nicht das lichtstärkste Weitwinkel auf dem Markt, dafür aber mit einem guten Bildstabi und sehr leicht.
  • Canon EF-S 17-55mm; f2.8
    • einfach eine Traumlinse! Mit f2.8 ziemlich lichtstark, Stabi, gut verarbeitet, schneller treffsicherer Autofokus und rattenscharf. Für mich die beste Nicht-L-Linse. Einziges Manko: das Teil zieht Staub ins Innere… wenn das zu arg wird, muss man das Objektiv zum Service einschicken. Mittlerweile ist das mein „Immerdrauf-Objektiv“
    • das mit dem zum Reinigen einschicken hat sich erledigt. Das kann man relativ einfach selber machen, wenn man sich traut, eine 800€-Linse aufzumachen. In diesem Video wird ganz schön erklärt, wie es geht.
  • Canon EF-S 50mm II;  f1.8
    • wer kennt es nicht, das Billo-Objektiv, das fast jeder Canon-Fotograf in der Tasche hat. Scharf, leicht und vor allem lichtstark und dadurch mit tollen Freistellungsqualitäten.
  • Sigma 18-125mm USM; f3.8-5.6
    • mein robustes Reisezoom, wenn man mal nicht so viel mitschleppen möchte.
  • Canon 70-200 L IS; f4.0
    • jo, was soll man zu diesem Teil noch schreiben? Meine absolute Lieblingslinse. Scharf, schnell, variabel, spitze verarbeitet, super Stabi.
    • Als ich ein 70-200 suchte, stand ich vor der Wahl: das 2.8er oder das 4.0? Ich habe mich für das 4.0 entschieden, nicht (nur) weil es deutlich günstiger ist, sondern vor allem, weil es nur die Hälfte wiegt!
  • Tamron 150-600; f5.0-6,3
    tamron150-600
    Spanner-Objektiv an der EOS 70d
    • mit ca. 2kg ein absoluter Trümmer! Aus der Hand photographieren ist möglich, wird aber auf Dauer anstrengend 🙂
    • das Teil kommt bei mir nur für Wildlife und im Zoo zum Einsatz, am besten auf dem Einbein-Stativ, oder für Mondbilder, dann aber natürlich auf dem Stativ.
  • Tamron 70-300
    • war mein erstes Zoom in dem Bereich, neee stimmt nicht ganz, davor hatte ich schon das 70-300 von Canon, aber die ganz günstige Variante ohne Stabi.
    • das Objektiv ist wirklich gut, scharf, schnell und für die Brennweite auch nicht zu schwer. Es soll jetzt aber verkauft werden, weil es durch das 70-200 und 150-600 überflüssig geworden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.